Archiv nach Monaten: Januar 2011

Untreue

In fast jeder Beziehung krieselt es irgendwann einmal. Genau zu diesem Zeitpunkt ist Untreue oft der entscheidende Faktor für eine Trennung. Dabei ist diese Untreue einfach nur ein Zeichen dafür, dass dem Partner in der Liebesbeziehung etwas wichtiges fehlt: Zuwendung. Doch bis zu einer Trennung sollte man es nicht kommen lassen. Informiert Euch lieber und sucht Rat bei Freunden und Verwandten. Was macht Ihr vielleicht verkehrt, was Ihr selbst gar nicht seht?

Untreue in einer neuen Beziehung

Wenn man gerade erst frisch zusammen gekommen ist, dann ist Untreue ein starkes Zeichen dafür, dass er/sie nicht der richtige Partner für Euch ist. Gerade wenn man “frisch verliebt” ist, sollte Untreue kein Thema sein. Wenn man im “siebten Himmel” schwebt und glaubt die große Liebe gefunden zu haben, dann macht man sich normalerweise nicht auf die Suche nach jemand anderem. In der Regel sind dies nur Menschen, die Euch ausnutzen wollen und sei es nur für eine kurze Affäre. Jeder muss natürlich selbst entscheiden, wie man zu diesem Thema steht: Man kann entweder mitmachen und das schnelle Vergnügen suchen oder aber man sucht lieber nach dem Seelenverwandten fürs Leben. Doch Vorsicht: Wenn Ihr das Spiel mitmacht, lauft Ihr natürlich Gefahr verletzt zu werden, wenn Ihr Euch vielleicht doch zu sehr in die Sache reinsteigert. Ebenso kann es ja auch sein, dass Euer Seelenverwandter schon in Eurer Nähe ist und das Ganze mit ansehen muss. Mit so einer kurzen lustvollen Aktion könnt Ihr manchmal viel kaputt machen und im schlimmsten Fall erfahrt Ihr das selbst dann gar nicht.

Untreue in einer langen Partnerschaft

Wenn man sich vor langer Zeit unsterblich ineinander verliebt hat und bereits Jahre miteinander verbracht hat, dann wird Untreue leider viel zu oft falsch interpretiert. Gerade wenn man so lange zusammen ist, schmerzt es oft umso mehr, wenn der eigene Partner fremdgeht. Ungekannte Agressionen können in einem aufsteigen und am liebsten würde man seinem Gegenüber direkt “an die Gurgel gehen”. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Unkontrollierte Wutausbrüche helfen nur in den allerseltensten Fällen weiter und man sollte einen ruhigen Kopf bewahren, so schwer es einem auch fallen mag. Untreue ist shr oft nämlich einfach ein Zeichen dafür, dass in der Beziehung etwas der “Kick” fehlt. Auch kann es sein, dass Euer Partner im Bett nicht recht zufrieden ist. Solche Probleme werden häufig nur ungerne angesprochen und manchmal auch einfach totgeschwiegen. Die Unzufriedenheit macht sich dann erst durch z.B. Untreue bemerkbar.

Was tun bei Untreue?

Im ersten Fall, also bei einer neuen Beziehung, solltet Ihr ernsthaft darüber nachdenken, ob die Beziehung so überhaupt noch Sinn macht. Jemand der Euch schon am Anfang betrügt, der wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann erneut machen und wenn man nicht gerade eine besonders “dicke Haut” hat, dann kann man selbst an der Untreue des Partners zugrunde gehen.
Im zweiten Fall ist die Lösung nicht ganz so “einfach”. Es gibt in der Regel keine simple Wahl zwischen zwei Entscheidungen. Wenn man festellt, dass der Partner untreu war, dann sollte man:

  • Mit dem Partner über die Untreue in der Beziehung reden, also das Thema offen ansprechen.
  • Versuchen die Ruhe zu bewahren und nach Lösungen suchen. (ausrasten kann man nachher noch immer)
  • Sich selbst kritisch hinterfragen (mache ich in der Beziehung etwas falsch?)
  • Auf ruhige Gesprächsatmosphäre achten (fürs Abendessen bei den Schwiegereltern ein eher schlechtes Thema)
  • Sich den Menschen ansehen, mit dem der eigene Partber untreu war. (was gibt ihm dieser Mensch, was ihm bei mir fehlt?)
  • Keine voreiligen Entschlüsse fassen. Lasst Euch Zeit damit, eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Wenn Ihr diese Aspekte beachtet, dass habt Ihr eine hervorragende Chance Eure Partnerschaft zu retten. Natürlich sollte man sich innerlich immer aufs Schlimmste vorbereiten, denn man weiß ja nie, wie das Leben so spielt, aber man darf natürlich auch immer das beste hoffen. Untreue ist in jedem Fall keine angenehme Sache, egal wie man an das Thema rangeht, doch bedenkt: Untreue kommt in fast jeder Beziehung irgendwann einmal vor.