Reise für Verliebte: Tipps für einen Romantikurlaub

Um eine frische Liebe zu festigen oder eine bestehende zu beflügeln, ist nichts so erfolgsversprechend wie ein Romantikurlaub. Einige Tage in einem schönen Hotel, ein romantisches Dinner bei Kerzenschein, ein kleines nicht zu anstrengendes Rahmenprogramm und die gemeinsame Reise wird ein Leben lang in Erinnerung bleiben.

Südtirol – Liebe geht durch den Magen

Zieht man ein milderes Klima vor, ist Oberitalien empfehlenswert. In Südtirol kann man selbst im Spätherbst noch im Freien sitzen. Meran, umgeben von Weingärten und Gebirgen, bietet einen wunderschönen Rahmen für ein paar romantische Tage. Zudem gibt es eine Vielzahl familiärer Hotels und Gasthäuser, in denen Verliebte entspannen und die kulinarischen Freuden der Region genießen können.

Venedig – Die Stadt der Liebe

Ein klassisches Ziel für Verliebte ist Venedig. In der Nebensaison bucht man günstig per Internet. Ein absolutes Highlight wäre natürlich das Hotel Danieli, aber es gibt auch durchaus erschwingliche Unterkünfte mit hohem Romantikfaktor. Vor Ort gehören eine Gondelfahrt, ein Besuch im Bellini am Markusplatz und ein Spaziergang durch die Gassen zur Rialtobrücke zum Pflichtprogramm für Verliebte.

Mailand – Eine romantische Städtetour

Die oberitalienische Metropole bietet Kultur, Unterhaltung und Einkaufsmöglichkeiten. Romantische Hotels in Mailand verwöhnen mit allem Komfort, beispielsweise das zentral gelegene Starhotel Rosa Grand oder das Hotel de la Ville. Natürlich schlägt der Reiseführer eine Vielzahl an Besichtigungspunkten vor, aber Verliebte verzichten meist auf ein ermüdendes Programm und genießen stattdessen die Zweisamkeit inmitten der Menschen. Ein Spaziergang durch das Zentrum und ein kurzer Besuch des beeindruckenden Domes sind sehr romantisch. Anschließend kann man dann durch die glasüberdachten Einkaufsgalerien flanieren.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>